Frei-Leben: Ein Sekten-ähnlicher Verein wird zur Firma

Frei Leben n.e.V.

Schon gehört? Nun, wenn man sich mit Bitcoin und Blockchain beginnt zu beschäftigen, dann laufen einem immer wieder die Namen über den Weg, die 1 besonders gut können: SICH VERMARKTEN! Aber hier ist ein Sekten-ähnlicher Verein unterwegs, den ich hier etwas näher beleuchte.

Der Verein „Frei Leben n.e.V.“ aus München wurde in 2016 von Martin Pleissner, Werner Volz, Michael Stegmayer und Jürgen Schütz gegründet. Mein Sponsor war Werner Volz, und von daher weiß ich aus seinem Munde genau, was der wahre Hintergrund dieses „Nicht eingetragenen Vereins“ ist: Mit rechtlicher Absicherung die eigenen MLM-Geschäfte forcieren und sich so ohne rechtliche Handhabe in Deutschland frei bewegen zu können, selbst wenn ein empfohlenes Geschäft den Bach runtergeht. (Was dem „Frei Leben“ gleich eine ganz andere Bedeutung verleiht….)

Der ehemalige Nicht-eingetragene-Verein nennt sich jetzt „Crypto Lifestyle Community“, firmiert soeben als Crypto Lifestyle Limited mit Sitz in Hong Kong City. Als solche wird die öffentliche Mitglieder-Kommunikation über telegram.org eingestellt. Jegliche interne Kommunikation der Teilnehmer läuft nur noch über einen internen, von den Machern zensierten und gesteuerten Chat. Die Mitglieder können sich also nicht mehr untereinander austauschen. Das musste auch unterbunden werden, da es einfach gefährlich für´s Geschäft ist, wenn sich die Community gegenseitig darüber fragt und informiert,

 

  • a) ob ein eigenes Mining + Trading im eigenen „Plan C“ tatsächlich stattfindet, wie von den Machern behauptet;
  • b) warum die Erträge bei „Plan C“ derart unter dem allgemeinen Niveau sind, dass hier tatsächlich von Abzockerei gesprochen wird;
  • c) ob und welche wirklich ertragreichen Geschäfte es außerhalb des nVereins gibt (da gehen dann nämlich die Provisionen für die Macher verloren!)

„Plan C“ – oder der wahnsinnige Verlust von guten Bitcoins

Mit „Plan C“ startete der Verein im Juli 2017. Angeblich soll es in Georgien eigene Miningfarmen geben. Außerdem soll angeblich noch getradet werden. Zumindest das Trading darf ernsthaft bezweifelt werden. Es sei denn, die Trader sind keine und haben einfach keine Ahnung. Es gibt ernstzunehmende Aussagen von Insidern, dass auch das Mining gar nicht existiert. Also nur ein Schneeballsystem? Nun, die kläglichen Erträge, die gemeinsam mit den immer weniger werdenden neuen Investoren einhergehen, könnten darauf schließen lassen.

Ich habe – meinem guten Instinkt sei Dank! – damals nur für 250€ in das kleinste „Bronze“-Paket investiert. Nun, mittlerweile sind diese 250€ bereits über 600€ Wert, da man die Pakete in BTC bezahlen muss. Die Wertsteigerung des BTC fangen aber die mickrigen Erträge niemals auf!!! Auch das ist etwas, was ich hart lernen musste und DU BITTE SCHNELL lernst: Gib niemals BTC in ein Geschäft, um daraus in BTC bezahlt zu werden! DAS RECHNET SICH NUR FÜR DEN BETREIBER!

Nachdem ich mich durch unbequeme Fragen und sachdienliche Hinweise an die Community zu wirklich guten Geschäften beim Vorstand mehr als unliebsam gemacht hatte, wollte ich mein Paket an selbigen verkaufen. Hier für Dich die Kommunikation daraus:

 

Wenn Betrüger enttarnt werden: Frei Leben Vorstand Michael Stegmayer ganz klar ertappt

Das zeigt, dass Herr Michael Stegmayer sehr genau weiß, was sie da tun: Gute BTC nehmen und für billigste USD zurückkaufen wollen! Dass ich dann auch noch beleidigt wurde – nun gut. Wie sagte Warren Buffet so schön:

„Ehrlichkeit ist ein teures Geschenk. Das darfst Du nicht von billigen Leuten erwarten.“

Wozu nun Frei Leben oder CLC?

Den offiziell erklärten und mit 97€ (in BTC!!!) Jahresgebühr zu bezahlenden Nutzen seien angeblich der Wissenstransfer und das Ziel der finanziellen Freiheit. Nun, dies ist mit Krypto definitiv erreichbar! Ich selbst lebe mit meinem Manne ein sehr gutes Leben wo und wie es uns gefällt. Aber hier wird nichts weiter getan, als Wissen aus YouTube (Dr. Julian Hosp) und Blockchainhero unter eigener Fahne weiterzugeben. Also nichts, was man man mit einem kostenlosen Abo dieser Kanäle nicht selbst recherchieren kann. Martin Pleissner spreizt sich zwar in der Öffentlichkeit mit seinem gesunden Halbwissen, aber davon ist schon nach 2 Tiefenfragen nichts mehr übrig.

Ich selber bin ein großer Freund des MLM – des bezahlten Networkings. Und ich nutze ausschließlich Firmen, die außerhalb der EU eingetragen sind. Dies hat seine guten Gründe, wenn man sich die gezielte Vernichtungs-Politik der EU bezüglich Internet-Firmen ansieht. Aber was hier getrieben wird, ist sektenähnliches Mindcontrol mit Jubel-Verpflichtung! Ansonsten wird man aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Es hat sich mittlerweile eine ent-täuschte (diese Täuschung hat ein Ende) Gemeinschaft gefunden von Plan-C-Investoren, die nun nach lukrativen Programmen Ausschau halten. Denn ihre Investments können sie zwar angeblich verkaufen – allerdings nur mit Einverständnis und Zusatzkosten (!!!) des Vorstandes.Aber wie will man seriös anderen Schrott andrehen? Das kommt nicht gut.

Alles in Allem:
FINGER WEG von „Frei Leben“ respektive „Crypto Lifestyle Community“. Hier wird Gehirnwäsche mit Krypto gemischt zum besonderen (alleinigen?) Nutzen der Vorstände. Und Bitte schone Deine Wallet: Kein Invest in dieses Verlierer-Programm „Plan C“!