Meine Erfahrungen mit Kryptogold

Wenn Geld-verdienen mal so richtig langweilig wird, dann deshalb, weil beim Mining mit Kryptogold für den Liebhaber des passivesEinkommen hier nicht viel zu tun gibt. Was sehr sehr schön sein kann.

Man kauft sich einen Pool, zahlt einmalig 79 USD für die Registrierung und schaut ab und zu mal, dass man sich seine Coins auszahlen lässt. Fertig. Trotz derzeit sinkender Mining-Erträge in der gesamten Branche, gab es im Februar etwas über 6% Ertrag. Das kann sich noch immer sehen lassen.

Ab und zu sollte man sich informieren, was es Neues gibt. Denn dafür ist dem Insider Kryptogold bekannt: Das Backoffice und die Neuerungen sind noch nicht abgeschlossen. Es kommt im Moment noch zu Verzögerungen in der Auszahlung. Das hat unter anderem auch damit zu tun, dass der eigens geschaffene, weltweit einzigartige Gold-Coin eingeführt wird. Dieser Coin ist zu 100% Gold-gedeckt und kann sich ausgezahlt werden lassen!!! Ich bin gespannt darauf. J

Ansonsten ist Kryptogold mit seinem umfangreichen Unilevel und Binären Marketingplan ein Fest für Macher! Es gibt wenige Programme, die sich derart lohnen, empfohlen zu werden. Und das bei gleichzeitiger Gewissheit, dass diese Firma weiter wachsen und gedeihen wird. Mit derzeit 6 Miningfarmen allein in den USA ist sie top aufgestellt. Gründer ist der Edelmetallhändler Mao Lal aus Köln. Ein Geschäftsmann aus der analogen Welt, der noch weiß, was Guter Ruf, Recht, Steuern, Vision und Umsetzung bedeuten. Taugt mir.

 

FAZIT zu KRYPTOGOLD:

Minimum Startkosten: 129 USD (79 USD Reg-Gebühr + 50er Pool)
Vertrauenswürdigkeit:
8 von 10 Punkten (ich habe selbst „nur“ Videos der Miningfarmen gesehen und war selbst nicht vorort)
Gewinnträchtig: 10 von 10 Punkten (Die Erträge sind top und mit Einführung des neuen Bot steigen diese auch wieder kräftig)

Langlebigkeit: 8 von 10 Punkten (Meine persönliche Einschätzung, dass KG zu den stabilen Gewinnern zählt)

Die Promoter: Sucht Euch einen, der Euch unterstützt. Ich selbst bin mit #UweRyem bestens aufgestellt. Top Mann. Dass ich meine Partner unterstütze, ist selbstredend J

Meine Konsequenz: Rechne durchschnittlich mit 10% pro Monat und entscheide dann, ob es sich für Dich lohnt. Ich bin selbst mit einigen Pools investiert und bin happy damit. Kryptogold ist Teil meines Rosinen-Portfolios für passive Einnahmen.

Hinterlasse einen Kommentar