25. Oktober: So bekommst Du BitcoinGold geschenkt!

BitcoinGold kommt! Während der Bitcoin nach einer stärkenden Seitwärtsphase mit 4.900 € zu neuen Allzeithochs klettert, macht sich das Bitcoin-Netzwerk auf, einen weiteren Hard Fork zu implementieren und damit einen neuen Coin zu erschaffen: den BitcoinGold (BTG). Wie nun jeder diesen Coin zum Start hin geschenkt bekommt, soll hier kurz und knackig erklärt werden. Aber auch, welche hohe Risiko Deine Aufmerksamkeit braucht!

Auch wenn sich das Netzwerk noch nicht ganz einig ist, sieht es doch ernsthaft danach aus, dass ab dem 25. Oktober 2017 der neue Hard Fork (Split) kommt. Damit wird nach dem BitcoinCash (BCC) vom 1. August 2017 ein weiterer Altcoin vom Bitcoin-Netzwerk abgespalten und damit erschaffen.

Auch wenn noch niemand weiß, wie sich die Entwicklung diesen neuen Coins aussehen wird, zumal er eher Konkurrenz zu BitcoinCash ist als zu Bitcoin an sich, so wäre es doch sicherlich schön, welche davon zum Start geschenkt zu bekommen. Richtig?

Erinnern wir uns kurz an den Hard Fork vom August: Niemand wusste so genau, ob und wenn ja wie man BCC erhalten oder kaufen konnte. Es gab unendlich viele nervöse Aussagen und enorme Unsicherheit bei den Haltern. Bis hin zur 3tägigen Aussetzung aller Transaktionen, die empfohlen wurde. Ich habe mich übrigens dran gehalten. 🙂

WertsteigerungDer BCC machte einen wahnsinns Sprung. Jeder, zu Beginn welche hatte und ihn schwuppdiwupp in BTC getauscht hatte, konnte einen riesigen Gewinn mitnehmen! Seitdem läuft er auch in einer abwärts-seitswärts-Bewegung und wartet auf frische Impulse. Durch BitcoinGold?

Alle Inhaber von Wallets, die über ihren Private Key verfügten, konnten sich freuen. Denn sie erhielten die gleiche Anzahl des BCC, die sie als BTC zum Zeitpunkt des Hard Fork hielten. Geschenkt, wohlgemerkt 🙂

BitcoinGold ist aber kein Hard Fork wie der von BitcoinCash!!! Ich kann nur jeden warnen, sehr sorgsam ab dem 25.10. mit seinen Bitcoins umzugehen!

 

Darum also hier die 3 Schritte für BitcoinGold geschenkt:

  1. Prüfe, ob Du für Dein Wallet den Private Key hast! Ganz sicher hast Du ihm beim Ledger, beim Hardware-Wallet Exodus und beim online-Wallet von blockchain.info. Natürlich auch bei allen paper wallets.
  2. Transferiere so viele BTC wie möglich von Deinen anderen Quellen dorthin! Lasse sie bis Ende Oktober dort.
  3. Schaue dann, welche seriösen Anbieter es gibt, um Deine BCG entweder in ein ordentliches Wallet zu transferieren oder über einen Exchanger zu tauschen. Achte bitte darauf, einen Anbieter zu nehmen, den es vor dem Hard Fork bereits gab. Es wird voraussichtlich auch hier zu Betrügereien kommen!

 

 

Tätige nach dem 25.10. KEINE Transaktionen!!! Warte, bis Dein Wallet-Betreiber Dir mitteilt, dass die „replay protection“ installiert wurde und auf Deiner Wallet läuft!

Ohne replay protection können Deine Bitcoins während einer Transaktion verloren gehen. Übrigens auch, wenn Du Deine frischen BitcoinGold versenden willst.

Also bitte Abwarten und Tee trinken und auch keine Auszahlungen Deiner Einkommensquellen anfordern!!!!

Für mehr Verständnis schau Dir bitte unbedingt dieses Video an:

Das ist schon alles. Wie die Zukunft von BCC und BTG aussehen wird, steht in den Sternen. Aber sie geschenkt zu bekommen und dann entweder gleich zu verkaufen oder zu halten: Das entscheidest Du. Halte Dich einfach auf dem Laufenden.

 

Hinterlasse einen Kommentar